Ahoi zusammen! Dies ist ein Brief nicht nur in eigener Sache: Aufgrund einer heutigen Entscheidung des Berliner Sentas werden wir ab sofort die Tür zum Tanzdeck in der Hafenbar geschlossen halten müssen.

Dies mag in der momentanten Lage eine vernünftige Entscheidung sein, die wir als Club mit dem Blick auf unsere gesellschaftliche Verantwortung mittragen.

Wir möchten dennoch hier einige Dinge an der Stelle einmal ansprechen.

Der Kampf gegen das Virus trifft viele Berufsgruppen hart.

Vor allem diejenigen, die in unseren Krankenhäusern und Arztpraxen zur Zeit über ihre persönlichen Grenzen gehen und wahrscheinlich noch weiter gehen werden müssen. Ohne Euch würde hier alles auseinander fiegen. Euch gehört unser tiefer Dank!

Es trifft aber auch die gesamte Reisebranche, Messebauer, Restaurants und Veranstaler von GROSS bis klein…etc! Viele sind jetzt schon existenziell bedroht. Und auch wir als Clubbetreiber werden die weitreichenden wirtschaftliche Folgen natürlich zu spüren bekommen.

Wir wollen hier nicht jammern. Es ist eine Krise. Eine Krise bewältigt man am besten gemeinsam.

Es wäre vielleicht nur diesmal angebracht nicht nur Banken zu retten und DAX-Konzerne zu unterstützen, sondern auch an Veranstalter, private Kulturanbieter, kleine Theater, Gastronomie und Clubs zu denken!

Dieser Virus gefährdet unser gesellschaftliches Zusammenleben und die Aufgabe der Politik MUSS ES SEIN Kultur – und Veranstaltungsanbieter über diese Krise hinaus lebensfähig zu halten.

Wir hoffen in Berlin sehr auf die Unterstützung der Clubcommission Berlin – die bis jetzt einen fantastischen Job macht!

Bleibt alle locker und vor allem GESUND! Wir vermissen Euch jetzt schon. Hier auf Facebook und auf unserem Instgram Kanal werdet ihr weiterhin auf dem Laufenden gehalten.

Immer eine Handbreit Wasser untern Kiel – Eure Hafenbar Crew

Ach so, vielleicht das noch: Danke an den Berliner Senat, dass wir von der Schließung der Berliner Clubs aus dem Radio erfahren mussten!😪